alpin

medien: rezension – westalpen 101 touren zwischen monviso und montblanc

Rezension – Westalpen 101 Touren zwischen Monviso und Montblanc. Nach den zu beliebten Klassikern gewordenen »Hochtouren Ostalpen« und »Hochtouren Westalpen 1« schließt der Band »Hochtouren Westalpen 2« nun mit den französischen und italienischen Westalpen die verbliebene Lücke. Eine Rezension von Thomas Fischer… Rezension Westalpen 101 Touren zwischen Monviso und Montblanc – Lesestoff für kalte Tage Gemütlich lehne ich mich im Sessel zurück und blättere durch das neue Buch. Schon nach wenigen Seiten werden die Finger feucht, ein Aufgeregtsein macht sich breit und der Blick sucht die Weite der Bergwelt. Nach nur wenigen Zeilen stecke ich tief im Mont Blanc Massiv, verbringe die Nacht im Biwak auf 4000 Metern Höhe, sehe wie die Sonne Schatten vom höchsten Gipfel der Alpen ins tief unten liegende Tal wirft, fühle die Kälte, höre das Sirren des Steinschlags, spüre das Glücksgefühl, endlich oben zu stehen…. Tolle Mischung aus Führer- und Verführerliteratur Es ist die tolle Mischung aus Führer- und Verführerliteratur, was dieses Buch auszeichnet. Einerseits gibt es wichtige und wesentliche Informationen über Zustieg, Route und was man sonst noch alles über […]

media

himalaya friends Kalender 2018 – jetzt bestellbar…

himalaya friends Kalender 2018: Ab sofort ist der himalaya-friends himalaya 2018 Kalender erhältlich. Der Kalender des gemeinnützigen Vereins himalaya friends, der sich besonders die Förderung von benachteiligten Kindern in der Himalaya-Region auf die Fahnen geschrieben hat, glänzt mit großformatigen Farbfotos. Großformatige Farbfotos und Zitate zum Nachdenken Er erfreut sich auch bei Bersportlern im Ruhrgebiet großer Beliebtheit. Die 2018er Ausgabe des Fotokalenders glänzt mit zwölf wunderschönen Bildern die nicht nur die Bergwelt des Himalaya, sondern auch die Menschen der Region in den Mittelpunkt rückt. Darüber hinaus regen auf jedem Kalenderblatt passende Zitate großer Schriftsteller, Philosophen, aber auch Bergsteiger und Entdecker zum Nachdenken an: von Goethe, Hesse und Rilke über Friedrich Nietzsche, Jean Jacques Rosseau, Mahatma Gandhi und Jack Kornfield über Charlie Chaplin bis hin zu Herbert Tichy und Reinhold Messner. himalaya friends Kalender 2018 – 100% für Kinder in Nepal Wie bereits in den früheren Jahren fließt der Erlös des DIN A 3 Kalenders zu 100% in Projekte für Kinder in Nepal – wir unterstützen weiterhin die Kinder, die im ‘himalaya friends’ Kinderhaus im CFO Kinderdorf in Dhading Besi; sichern den langfristigen […]

media

die reviersteiger berg-media charts…

Immer wieder findet man großartige Beiträge, Reportagen, Filme, Fotos und Videos rund um Wandern, Klettern und Bergsport. In einer nicht repräsentativen Auswahl haben wir unsere Favoriten des Monats zusammengestellt…  Die reviersteiger Berg-Media Charts im Januar 2018: MDR BIWAK – Mit Rucksack und Robur nach Rumänien (Seit 01/2018) Das “Biwak”-Team will auf die höchsten Berge von Rumänien klettern. Auf der ersten Etappe ins Fagaras-Gebirge treffen die Abenteurer auf rumänische Gastfreundschaft und klettern in eine tiefe Höhle. http://www.ardmediathek.de/tv/Biwak/Mit-Rucksack-und-Robur-nach-Rumänien-1-/MDR-Fernsehen/Video?bcastId=7545396&documentId=45198314 reviersteiger berg-media charts – Platz 2: Reportage (seit 01/2017) NZZ Bellevue: Auf dem höchsten Berg der Ostalpen: Es ist der Traum eines jeden Tourengängers: Der Biancograt, der auf den 4049 Meter hohen Piz Bernina führt. Die «NZZ am Sonntag» war mit einer 360-Grad-Kamera ganz oben. Eine hervorragende Reportage mit unglaublichen 360 Grad Fotos unbedingt reinschauen… http://bellevue.nzz.ch/reisen-entdecken/auf-dem-hoechsten-berg-der-ostalpen-ld.127164   reviersteiger berg-media charts – Platz 3: Buch (seit 01/2017) Der Kletterführer für das Revier von Thomas Fischer: Klettern Ruhrgebiet 4.0 – Kletterhallen – Kletteranlagen – Felsen – Mauern – Steinbrüche. Klettern Ruhrgebiet 4.0 – der Kletterführer für das Revier: Vor fast 30 Jahren, 1987 […]

media

klettern ruhrgebiet 4.0 – thomas fischer

Klettern Ruhrgebiet 4.0 – der Kletterführer für das Revier: Vor fast 30 Jahren, 1987 erschien der erste Topo Führer Ruhrgebiet. Im Juni 2016 folgte nun das vierte Update der Kletterbibel für das Revier: Auf insgesamt 256 Seiten dreht sich Alles um Kletterhallen, Kletteranlagen, Felsen, Mauern und Steinbrüche zwischen Mönchengladbach, Dinslaken, Dortmund und Neuss. Dabei berücksichtigt „Klettern Ruhrgebiet 4.0“ so ziemlich jede Klettermöglichkeit der Region: Von der Klettermauer am Mülheimer Ruhrufer bis hin zu den über 400 Routen alleine im Duisburger Landschaftspark Nord. In der aktuellen Ausgabe finden sich so fast 50 Klettermöglichkeiten mit unzähligen sehr unterschiedlichen Routen in nahezu allen Schwierigkeitsgraden. Erste Ausgabe bereits 1987 – die Kletterbibel für das Revier Als 1987 die erste Ausgabe erschien, war das Ruhrgebiet, was das Klettern anging, noch unerforschtes Gebiet. So entstand der erste Kletterführer für die Region mit einfachsten Mitteln: „Gesetzt auf einer Typoschreibmaschine und mit der Hand ausgeschnitten und zurecht geklebt….8 s/w Bilder konnte ich mir leisten und war stolz wie irgendwas über das farbige Titelbild. Das war zu der Zeit alles noch unbezahlbar und dann […]

media

european outdoor film tour 16/17 – termine im ruhrgebiet

European Outdoor Film Tour 16/17 – Termine im Ruhrgebiet:  Jedes Jahr im Herbst fällt mit der Premiere in München der Startschuss für das E.O.F.T. Auch in diesem Jahr macht Europas größtes Outdoorfilmfestival wieder im Ruhrgebiet Station. Alle Termine und Spielorte der Region findet Ihr hier. Von Oktober bis Februar tourt die E.O.F.T. durch 15 europäische Länder und erhellt für Outdoor-Enthusiasten mit dem neuen Programm den grauen Herbst und Winter. In diesem Jahr stehen interessante Filme aus verschiedenen Kategorien auf dem Programm. Kurz: Für jeden Bergsportfreund ist irgendwas dabei. Ob Mountainbike, einfach nur Klettern, Kajak, Ski oder Big-Wall-Klettern. Seit 15 Jahren echte Abenteuer- und Outdoorgeschichten Seit ihrer Gründung in 2001 steht die European Outdoor Film Tour (E.O.F.T.) für echte Abenteuer- und Outdoorgeschichten. Protagonisten, Sportarten, Länder und Abenteuer wechseln jedes Jahr – aber eines bleibt immer gleich: THIS IS REAL! Die E.O.F.T. zeigt die wahren Abenteuer. Ohne Skript. Ohne Schauspieler. Ohne Special Effects. Die Highlights 2016/2017 – Locked in – Kajak-Expidition Eine Kajak-Expedition in Papua Neuguinea treibt Ben Stookesberry, Chris Korbulic, Ben Marr und Pedro Oliva in die Enge: […]

fotos

bild des tages: abseilen mal anders…

Abseilen mal anders… Greenpeace Klettertruppe bei Demonstration gegen des europäisch-amerikanische Freihandelsabkommen TIPP am 23.04.2016 in Hannover. Für diese Aktion hatten sie den Applaus der Demonstranten auf ihrer Seite. Zwischen 35.000 und 90.000 Menschen waren zur Demo nach Hannover angereist. [Bild: reviersteiger]

media

revier: banff mountain film festival – Termine und mehr Filme

revier: banff mountain film festival – Termine und mehr Filme: Seit 1965 folgen ausgezeichnete Filmemacher und Redner beim Banff Mountain Film Festival dem „Ruf der Wildnis“ und reisen nach Banff, um dort eigene Filme zu präsentieren, neue zu sehen, an Workshops teilzunehmen oder Vorträgen zu lauschen. All das umringt von den schneebdeckten Bergen Kanadas. Genauso lange, wie es das Banff Festival gibt, gibt es auch die dazugehörige Banff Mountain Film Festival World Tour, die uns in Europa an den besten Natur- und Abenteuerdokumentationen teilhaben läßt. Nachdem wir bereits im Dezember die ersten beiden teilnehmenden Filme vorgestellt hatten folgen nun weitere und die Filmtermine für Essen und Düsseldorf. The Rocky Mountains Traverse Kanada 2015, 24 Minuten Will Gadd und Gavin McClurg wollen die Canadian Rockies mit ihren Paraglidern von Nord nach Süd überqueren. Eine Reise, die per pedes unmöglich wäre – zu undurchdringlich sind die riesigen Wälder am Fuß der Berge, zu reißend die Flüsse und zu groß die Wahrscheinlichkeit einem ausgewachsenen Bären direkt in die Arme zu laufen. Doch auch der Luftweg hat seine Tücken. Der kanadische Sommer ist kurz und mit den Herbststürmen […]

media

revier: banff mountain film festival kommt 2016 ins revier

Banff Mountain Film Festival kommt 2016 ins Revier. Normalerweise ist es in Banff, dem kleinen, kanadischen Ort mit einer Handvoll Einwohnern, ruhig. Doch einmal im Jahr werden Hirsche und Bären von der Hauptstraße verdrängt und machen Platz für das „Who is Who“ der Outdoor-Szene: Neun Tage lang treffen sich Filmemacher, Abenteurer und Fotografen für das Banff Mountain Film Festival inmitten der kanadischen Rocky Mountains. Über 40 Jahre hinweg, hat sich das Banff Mountain Film Festival ein Renommé erarbeitet. Seit 1965 folgen ausgezeichnete Filmemacher und Redner dem „Ruf der Wildnis“ und reisen nach Banff, um dort eigene Filme zu präsentieren, neue zu sehen, an Workshops teilzunehmen oder Vorträgen zu lauschen. All das umringt von den schneebdeckten Bergen Kanadas. Genauso lange, wie es das Banff Festival gibt, gibt es auch die dazugehörige Banff Mountain Film Festival World Tour, die uns in Europa an den besten Natur- und Abenteuerdokumentationen teilhaben läßt. Banff Mountain Film Festival mit neuem Programm im Revier Ab Februar 2016 ist die Banff Mountain Film Festival World Tour mit ihrem neuen Programm in Deutschland, Österreich, der Schweiz und den Niederlanden zu sehen. Zur Zeit stehen mit den […]

media

filmkritik: everest 3d – konsequenz und kälte

Der isländische Regisseur Baltasar Kormákur erzählt in EVEREST 3D die wahre Geschichte zweier kommerzieller Expeditionen, die im Mai 1996 zum Gipfel des Mont Everest aufsteigen. Was für die Teilnehmer der Expedition als Abenteuer und die Herausforderung ihres Lebens begann, endet in einem Desaster. EVEREST 3D – Tatsachenbericht über eine große Tragödie Auf Basis des Buchs „In eisigen Höhen“ („Into thin air“) des amerikanischen Autors Jon Krakauer entstand mit Everest 3D ein mitreißendes Filmspektakel um das Leben und Sterben am Mount Everest. Als Journalist und Autor für die amerikanische Zeitschrift Outside war Jon Krakauer 1996 selbst Mitglied der Expedition. Aus seinem ursprünglich geplanten Bericht über die „Kommerzialisierung des Everest“ wurde ein Buch, ein Tatsachenbericht über eine große Tragödie: Fehlende Erfahrung, eine Verkettung, unglücklicher Umstände, nicht funktionierende Absprachen, mangelnde Konsequenz und ein plötzlicher Wetterumschwung machten aus einem der letzten Abenteuer unserer Zeit einen dramatischen Kampf ums Überleben. Acht der über dreißig Teilnehmer, unter ihnen die beiden Bergführer Scott Fischer und Rob Hall, bezahlten dafür mit ihrem Leben. Wenig kritische Untertöne Was bleibt ist die Erkenntnis, dass auch in […]