• revier: der schönste gipfel der niederlande – bergsteigen in holland

    revier: der schönste gipfel der niederlande – bergsteigen in holland

    Revier: Der schönste Gipfel der Niederlande – Bergsteigen in Holland. Es ist Ende April. Die Alpen vom Tegern- bis zum Königssee liegen wieder unter einer weißen Neuschneedecke. Der Wintereinbruch hat die Lawinengefahr ansteigen lassen. Der Kilimandscharo ist dann doch etwas weit weg, der Everest zu hoch. Die Hütten haben noch keine Saison. Schlechte Zeiten für Bergwanderer und Gipfelstürmer. Doch wie immer gilt: Wer suchet der findet… [...]
  • reviersteiger - steigen - alpin

    reviersteiger - steigen - alpin

    Sajathütte 2.600 über N.N. gegen 06:00 Uhr: Der Wind drückt auf die Hüttentür. Das Thermometer zeigt vier Grad unter Null. Schneegriesel sandstrahlt das Gesicht. Erstaunlicherweise ist der Himmel fast wolkenlos. Über die Bergkämme im Norden drücken Wolkenberge, nur um sich kurz danach ins Nichts aufzulösen. Die Wolkenfetzen rasen regelrecht über den Grat und reißen dabei Schnee mit sich. Genau da, zum Schernerkopf und zur Kreuz- und Tulpspitze wollen wir heute hin. Schnell zurück in die warme Hütte. [...]
  • reviersteiger - steigen - revier

    reviersteiger - steigen - revier

    Mit einem Projekt ist es der Stadt Boppard in Zusammenarbeit mit der Sektion Koblenz des Deutschen Alpenvereins gelungen eine neue Attraktion im Mittelrheintal zu schaffen: den Mittelrhein-Klettersteig, Boppard. Neben jeder Menge Arbeit und Phantasie waren dazu zehn Leitern, 130 Trittbügel, Stifte und ca. 180 Meter Drahtseil nötig. [...]
  • reviersteiger - steigen - revier

    reviersteiger - steigen - revier

    Ein Klettersteig samt DAV-Hütte auf 28 Metern über N.N.? Gibt es nicht!? Gibt es schon! Im Duisburger Landschaftspark Nord. Im Klettergarten finden sich in acht Sektoren über 400 Kletterrouten in den Schwierigkeitsgraden 3- bis 9. Auch der Klettersteig läßt kaum Wünsche offen. [...]
  • reviersteiger - klettern - alpin

    reviersteiger - klettern - alpin

    In Arco, Europas italienische Wonnehauptstadt des Kletterns, direkt im Sarcatal liegt im südlichen Abschnitt der Parete San Paolo die Via „In memoria di Ugo Ischia“. Mit 9 SL gehört sie zu den längeren Führen dieser Wand. [...]
Im Spotlight

baldeneysteig in essen – rauf und runter um den see – wandern im revier

Baldeneysteig in Essen – Rauf und runter um den See. Der Baldeneysteig in Essen führt zum größten Teil über bereits vorhandene Wanderwege rund um den Essener Baldenysee. Dabei bietet der Weg auf insgesamt 26,7 Kilometern nicht nur spannende Ein- und Ausblicke, er passiert auch gleich eine ganze Fülle von Sehenswürdigkeiten. Ganz nebenbei gilt es einen Anstieg von 600 Höhenmetern zu bewältigen: Für einen Uferweg gar nicht so übel… Baldeneysteig – gute Beschilderung trotzdem gucken… Der Steig ist durchweg gut ausgeschildert aber speziell, wenn es abwärts in Richtung See geht, ist Aufmerksamkeit gefragt, sonst landet man, besonders am Südufer, schnell auf der Uferpromenade und geht ein paar Meter extra. Start in Essen-Werden, das passt! Als Startpunkt bietet sich z.B. der S-Bahnhof Essen Werden an. Hier hält die S6 und Parkmöglichkeiten sind reichlich vorhanden. Der Steig selbst [...]

reviersteiger – das Online-Magazin für Bergsport im Revier. Aus der Region für die Region. Von Bergsportlern für Bergsportler. Ehrlich, offen klar.

Das Ruhrgebiet ist nicht nur eine der faszinierendsten Regionen Deutschlands. Es  verfügt auch über eine große Bergsport-, Outdoor-, Wander-, Tekking-, Mountainbike- und Klettercommunity.

Klettern, Wandern, Kanufahren, Mountainbiken oder Trailrunning – alles geht.

reviersteiger liefert Ideen, Tipps und Infos rund um den Bergsport. Hier und anderswo aber immer mit Menschen und Themen 100% von hier…

Mitmachen kann jeder. Ihr müsst kein Schriftsteller sein. Schickt uns Eure Geschichten, Tourenberichte und Ideen…

redaktion@reviersteiger.de

 

baldeneysteig in essen – rauf und runter um den see – wandern im revier

revier

Baldeneysteig in Essen – Rauf und runter um den See. Der Baldeneysteig in Essen führt zum größten Teil über bereits vorhandene Wanderwege rund um den Essener Baldenysee. Dabei bietet der Weg auf insgesamt 26,7 Kilometern nicht nur spannende Ein- und Ausblicke, er passiert auch gleich eine ganze Fülle von Sehenswürdigkeiten. Ganz nebenbei gilt es einen Anstieg von 600 Höhenmetern zu bewältigen: Für einen Uferweg gar nicht so übel… Baldeneysteig – gute Beschilderung trotzdem gucken… Der Steig ist durchweg gut ausgeschildert aber speziell, wenn es abwärts in Richtung See geht, ist Aufmerksamkeit gefragt, sonst landet man, besonders am Südufer, schnell auf der Uferpromenade und geht ein paar Meter extra. Start in Essen-Werden, das passt! Als Startpunkt bietet sich z.B. der S-Bahnhof Essen Werden an. Hier hält die S6 und Parkmöglichkeiten sind reichlich vorhanden. Der Steig selbst beginnt bzw. endet am Baldenay-Damm und ist links und rechts der Ruhr stromaufwärts schnell erreicht. Ob man den schnellen Weg auf der Bahnhofsseite oder den schönen Weg, durch die Werdener Altstadt, der auch eine Variante des Steigs ist, wählt, ist […]

revier: der schönste gipfel der niederlande – bergsteigen in holland

revier

Revier: Der schönste Gipfel der Niederlande – Bergsteigen in Holland. Es ist Ende April. Die Alpen vom Tegern- bis zum Königssee liegen wieder unter einer weißen Neuschneedecke. Der Wintereinbruch hat die Lawinengefahr ansteigen lassen. Der Kilimandscharo ist dann doch etwas weit weg, der Everest zu hoch. Die Hütten haben noch keine Saison. Schlechte Zeiten für Bergwanderer und Gipfelstürmer. Doch wie immer gilt: Wer suchet der findet… Einer der höchsten Gipfel der Niederlande Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Schließlich findet sich, direkt hinter der Grenze zu Deutschland, nur eine knappe Autostunde vom Revier, einer der höchsten Gipfel der Niederlande. Selbstbewusst spricht man in der Provinz Gelderland vom höchsten Berg der Provinz als „…de mooiste Top van Nederland“, übersetze: „dem schönsten Gipfel der Niederlande“. Bergsteigen in Holland – Ponys statt Kühe Gut, mit 110 Meter Höhe ist das Rozendaalsche Veld der höchste Bereich im Nationalpark Veluwezoom buchstäblich meilenweit von der Baumgrenze entfernt. Aber auch dafür haben die findigen Niederländer eine Lösung gefunden: Hier sorgen Ponys dafür, das quasi keine Bäume wachsen. […]

revier outdoor: wüste, savanne, fahrradparadies – hoge veluwe

...und sonst

Wüste, Savanne, Fahrradparadies – Hoge Veluwe: Ok, es liegt nicht in den Bergen und ja, Arnhem ist keine Stadt in Deutschland. Berge gibt es dort auch keine und von Klettermöglichkeiten habe ich keine Ahnung. Warum also dieser Artikel? Weil der niederländische Hoge Veluwe Nationalpark um die Ecke liegt? Vom Revier aus in man in knapp einer Stunde da. Weil man dort wunderbar Radfahren und Wandern kann? Weil die Landschaft unglaublich spannend und abwechslungsreich ist? Weil es dort das Kröller Müller Museum gibt?  Kurz: Weil es sich echt und wirklich lohnt. Grüne Schatzkammer der Niederlande Genug Gründe für einen Besuch? Falls nicht, es gibt noch etliche mehr. Ach so… reiten kann man da natürlich auch. Nicht umsonst nennt sich der Park die grüne Schatzkammer der Niederlande. Und, man höre und staune, selbst Urnen-Bestattungen sind im Park möglich. Aber damit auch gleich zurück zu den Lebenden. Hoge Veluwe Nationalpark – über den Park Der Park selbst ist eine private Stiftung. Sie verfolgt drei Ziele: 1. Den Park als Naturmonument erhalten 2. Bildender Kunst und Architektur Raum bieten […]

revier: kletterflöz dinslaken – sonnig umsonst und draußen

klettern

Strahlender Sonnenschein und fast 20 Grad in der Sonne?! Ideale Bedingungen für einen Besuch in Dinslaken. Auf dem Geländer der ehemaligen Zeche Lohberg ist, wie an vielen anderen Stellen im Ruhrgebiet, ein Park entstanden. Neben den historischen Gebäuden der alten Zechte, einem See, fast 30.000 qm Wiese Spielplätzen und Spazierwegen gibt es dort sogar “Berge”, sprich Bergehalden, die “bestiegen” werden können. Zwar entsprechen Sie mit rund 85 Metern Höhe nicht unbedingt alpinen Maßstäben, aber immerhin… Kletterflöz ohne Haken und Ösen Für große und kleine Kletterer besonders interessant ist der Kletterflöz. Eine künstliche Kletterwand die einer natürlichen Steinformation nachgebildet wurde. Auf rund 20 Meter Länge mit einer maximalen Wandhöhe von etwa vier Metern und, im Frühling besonders angenehm, Südausrichtung, lädt der Fels zum Bouldern und Klettern ein. Haken und Umlenker sucht man vergeblich, dafür gibt es am Wandfuß jede Menge Sand der im Notfall den Absprung dämpft. Park und Kletterwand sind ganzjährig geöffnet. Der Eintritt ist frei, Parkplätze reichlich vorhanden. Weitere Informationen zu Quartier Lohberg gibt es hier: http://www.kreativ.quartier-lohberg.de Der Bergpark Lohberg ist aus den nördlichen Ruhrgebiet […]

revier: bouldern in bochum

klettern

Revier: Bouldern in Bochum – verkehrsgünstiger könnte sie kaum liegen, die neue Boulderhalle in Wattenscheid. Zumindest für diejenigen die mit dem Auto unterwegs sind. Vom Bahnhof Wattenscheid ist es dann schon etwas weiter. Doch der Weg lohnt sich – in der BoulderBAR ist der Name Programm. Ein attraktives Trainingsgelände für die Freunde des Kletterns ohne Seil. Das Ganze kombiniert mit einer Bar. Im Sommer 2016 eröffnete die inzwischen nun noch immer beinah knallneue Neoliet Bouderhalle in Bochum-Wattenscheid. In einer ehemaligen Fabrikhalle direkt an der Autobahn-Ausfahrt Wattenscheid-West dreht sich Alles ums, sorry, Klettern ohne Seil. Parkplätze gibt`s daher natürlich direkt vor der Tür, vom Bahnhof Wattenscheid sind es ca. 1000 Meter. Das ist zu Fuß noch gut zu machen: Besonders, wenn man außer Schuhen und sich selbst wenig zu tragen hat. Bouldern in Bochum – Revier auf hohem Niveau Innen ist Alles geräumig, schön, neu und bunt. Und, wie der Name schon sagt, findet sich in der Halle, neben vielen interessanten Routen, auch eine Bar. Sie ist konsequent in das Konzept der Halle integriert: Einige Routen […]

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*