revier

TourNatur 2018: Outdoor-Reiseziele vom 31.08. – 02.09.18

TourNatur 2018: Outdoor-Reiseziele vom 31.08. – 02.09.18 in Düsseldorf. Outdoor-Aktivitäten wie Wandern, Klettern, Trekking oder Radfahren machen, laut einer vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im November 2017 veröffentlichten Studie, in Deutschland 25 Prozent aller sportlichen Betätigungen aus. Gerade für Menschen aus den Ballungszentren sind leicht erreichbare Kleinode in der Natur ein wichtiger Bestandteil ihrer Lebensqualität. Deshalb spielen nicht nur spektakuläre Landschaften wie zum Beispiel in den Alpen eine wichtige Rolle, sondern verstärkt auch Naherholungsgebiete, die sich in den letzten Jahren zu wahren Outdoor-Hotspots entwickelt haben. Attraktive Angebote im Outdoorbereich immer beliebter Auch in der Urlaubsplanung der Menschen sind Reiseziele, die attraktive Angebote im Outdoorbereich bieten, immer beliebter. Dieses kontinuierlich wachsende Interesse an sportlichen Aktivitäten in der freien Natur spiegelt sich auch im stetig wachsenden Erfolg der TourNatur wieder, die im vergangenen Jahr eine neue Bestmarke von mehr als 46.000 Besuchern erreichte. TourNatur 2018: 5000 Destinationen vom 31.08. – 02.09.18 In diesem Jahr wird die beliebte Messe rund um Reiseziele und Ausrüstung für Outdoor-Aktive vom 31. August bis 2. September ihre Tore in der Halle […]

revier

baldeneysteig in essen – rauf und runter um den see – wandern im revier

Baldeneysteig in Essen – Rauf und runter um den See. Der Baldeneysteig in Essen führt zum größten Teil über bereits vorhandene Wanderwege rund um den Essener Baldenysee. Dabei bietet der Weg auf insgesamt 26,7 Kilometern nicht nur spannende Ein- und Ausblicke, er passiert auch gleich eine ganze Fülle von Sehenswürdigkeiten. Ganz nebenbei gilt es einen Anstieg von 600 Höhenmetern zu bewältigen: Für einen Uferweg gar nicht so übel… Baldeneysteig – gute Beschilderung trotzdem gucken… Der Steig ist durchweg gut ausgeschildert aber speziell, wenn es abwärts in Richtung See geht, ist Aufmerksamkeit gefragt, sonst landet man, besonders am Südufer, schnell auf der Uferpromenade und geht ein paar Meter extra. Start in Essen-Werden, das passt! Als Startpunkt bietet sich z.B. der S-Bahnhof Essen Werden an. Hier hält die S6 und Parkmöglichkeiten sind reichlich vorhanden. Der Steig selbst beginnt bzw. endet am Baldenay-Damm und ist links und rechts der Ruhr stromaufwärts schnell erreicht. Ob man den schnellen Weg auf der Bahnhofsseite oder den schönen Weg, durch die Werdener Altstadt, der auch eine Variante des Steigs ist, wählt, ist […]

termine

Ausstellung: DER BERG RUFT – Gasometer 16. März – 30. Dezember 2018

Ausstellung: DER BERG RUFT: Berge. Heimstätten der Götter. Lebensraum der Extreme. Ultimative Herausforderung für Abenteurer und Eroberer. Zufluchtsorte der Mystiker und Mönche. Sehnsuchtsorte für Romantiker, Wanderer und Bewunderer der Natur. Berge existieren nicht ewig. Sie entstehen in Millionen von Jahren durch Kollisionen der Erdplatten und werden durch die Kräfte der Erosion wieder zerstört. Ausstellung: DER BERG RUFT ab 16. März im Gasometer „Der Berg ruft“ heißt die kommende Ausstellung im Gasometer Oberhausen. Sie zeigt ab März 2018 die Vielfalt dieser außergewöhnlichen Welt und erzählt von der Faszination der Berge auf uns Menschen. Sie macht den ewigen Kreislauf des Gesteins nachvollziehbar und zeigt in einzigartigen Filmausschnitten und Fotos wie in Jahrmillionen in den gewaltigen Gebirgsmassiven der Erde einzigartige Lebenswelten mit ihrer ihnen eigenen Tier- und Pflanzenwelt entstanden sind. Erstbesteigungen der berühmtesten Gipfel der Erde Die Ausstellung lässt ihre Besucher teilhaben an den legendären Erstbesteigungen der berühmtesten Gipfel der Erde, berichtet von großartigen Triumphen und dramatischen Niederlagen. Und sie erzählt von der jahrtausendealten Ehrerbietung, mit der Menschen den Bergen begegnen: Sie waren Orte religiöser Verehrung, der Zuflucht […]

revier

revier: der schönste gipfel der niederlande – bergsteigen in holland

Revier: Der schönste Gipfel der Niederlande – Bergsteigen in Holland. Es ist Ende April. Die Alpen vom Tegern- bis zum Königssee liegen wieder unter einer weißen Neuschneedecke. Der Wintereinbruch hat die Lawinengefahr ansteigen lassen. Der Kilimandscharo ist dann doch etwas weit weg, der Everest zu hoch. Die Hütten haben noch keine Saison. Schlechte Zeiten für Bergwanderer und Gipfelstürmer. Doch wie immer gilt: Wer suchet der findet… Einer der höchsten Gipfel der Niederlande Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Schließlich findet sich, direkt hinter der Grenze zu Deutschland, nur eine knappe Autostunde vom Revier, einer der höchsten Gipfel der Niederlande. Selbstbewusst spricht man in der Provinz Gelderland vom höchsten Berg der Provinz als „…de mooiste Top van Nederland“, übersetze: „dem schönsten Gipfel der Niederlande“. Bergsteigen in Holland – Ponys statt Kühe Gut, mit 110 Meter Höhe ist das Rozendaalsche Veld der höchste Bereich im Nationalpark Veluwezoom buchstäblich meilenweit von der Baumgrenze entfernt. Aber auch dafür haben die findigen Niederländer eine Lösung gefunden: Hier sorgen Ponys dafür, das quasi keine Bäume wachsen. […]

...und sonst

revier outdoor: wüste, savanne, fahrradparadies – hoge veluwe

Wüste, Savanne, Fahrradparadies – Hoge Veluwe: Ok, es liegt nicht in den Bergen und ja, Arnhem ist keine Stadt in Deutschland. Berge gibt es dort auch keine und von Klettermöglichkeiten habe ich keine Ahnung. Warum also dieser Artikel? Weil der niederländische Hoge Veluwe Nationalpark um die Ecke liegt? Vom Revier aus in man in knapp einer Stunde da. Weil man dort wunderbar Radfahren und Wandern kann? Weil die Landschaft unglaublich spannend und abwechslungsreich ist? Weil es dort das Kröller Müller Museum gibt?  Kurz: Weil es sich echt und wirklich lohnt. Grüne Schatzkammer der Niederlande Genug Gründe für einen Besuch? Falls nicht, es gibt noch etliche mehr. Ach so… reiten kann man da natürlich auch. Nicht umsonst nennt sich der Park die grüne Schatzkammer der Niederlande. Und, man höre und staune, selbst Urnen-Bestattungen sind im Park möglich. Aber damit auch gleich zurück zu den Lebenden. Hoge Veluwe Nationalpark – über den Park Der Park selbst ist eine private Stiftung. Sie verfolgt drei Ziele: 1. Den Park als Naturmonument erhalten 2. Bildender Kunst und Architektur Raum bieten […]

Zur Terminvorschau
termine

outdoor- und bergsport-termine aktuell

Bergsport-Termine 2018: Wandern, Trekking, Bergsteigen, Klettern, Mountainbike die wichtigsten Termine rund um Outdoor-Sport im Revier und anderswo. Auch im nächsten Jahr gibt es wieder eine ganze Fülle davon.  Kleine und große Ausstellungen und Messen, Aktionen Events, Film-Festivals. In Deutschland, NRW und dem Ruhrgebiet, in den Alpen, dem Allgäu oder Tirol. Ohne Anspruch auf Vollständigkeit haben wir die spannendsten und schönsten Termine zusammengestellt. Fehlt Euer Event? Habt Ihr Tipps, was wir noch einbauen sollten? eMail genügt…   reviersteiger – Outdoor- und Bergsport-Termine 2018 im Überblick Name Location Ort Termin Link ISPO Munich 2018 Messe München München 28.01 – 31.02.2018 http://www.munich.ispo.com/de/ EUROPEAN OUTDOOR FILM TOUR 2017/2018, FZW Dortmund Dortmund 21.01.2018 20:00 http://www.eoft.eu EUROPEAN OUTDOOR FILM TOUR 2017/2018, Cinenova Köln 22.01.2018 20:00 http://www.eoft.eu Reise + Camping Messe Essen Essen 21.02. – 25.02.2018 https://www.die-urlaubswelt.de/reise-camping/ EUROPEAN OUTDOOR FILM TOUR 2017/2018, Savoy Theater Düsseldorf 28.01.2018 16:00 u. 20:00 http://www.eoft.eu EUROPEAN OUTDOOR FILM TOUR 2017/2018, Lichtburg Essen 29.01.2018 20:00 http://www.eoft.eu EUROPEAN OUTDOOR FILM TOUR 2017/2018, Lichtburg Essen 30.01.2018 20:00 http://www.eoft.eu EUROPEAN OUTDOOR FILM TOUR 2017/2018, Cinenova Köln 02.02.2018 20:00 http://www.eoft.eu EUROPEAN OUTDOOR FILM […]

menschen

Klettern im Revier: Die vielen kleinen Gebiete sind eigentlich Murx…

Klettern im Revier – die vielen kleinen Gebiete sind eigentlich Murx… sagt Thomas Fischer über die Kletterlandschaft des Ruhrgebiets. Erstaunlicherweise hat ihn das nicht gehindert mit dem  Buch „Klettern Ruhrgebiet 4.0“ bereits die vierte Auflage der Kletterbibel für das Revier zu publizieren. Wir sprachen mit dem Autor DES Kletterführers für das Ruhrgebiet über Midlife Crisis, Schreibmaschinen, Klettern im Oman und Bergsportromane: reviersteiger: Wie würdest Du Dich in einem Satz beschreiben? TF: Kletternder Familienvater, mit Midlife Crisis und obendrein Widder, also geht schon irgendwie….. reviersteiger: Wie bist Du zum Bergsport gekommen? TF: Durchs lesen. Habe als Jugendlicher Bergsportromane, von Heinrich Harrer bis Reinhold Messner, verschlungen und bin dann irgendwann mit den dicken Wanderschuhen und einer Wäscheleine bewaffnet zum Isenberg geradelt. reviersteiger: Was macht für Dich den besonderen Reiz der Berge aus? TF: Abenteuer, Draußen sein, intensiv erleben und leben. Abgeschiedenheit, auf sich und seine Freunde verlassen können, Ziele erreichen, immer wieder neu erfinden und ausprobieren. reviersteiger: Klettern, Wandern, Steigen, Ski oder Mountainbiken? TF: Felskletterer (weiß nie wie man das heute bezeichnet, früher nannte man das Sportkletterer, heute wohl eher alpiner […]

media

klettern ruhrgebiet 4.0 – thomas fischer

Klettern Ruhrgebiet 4.0 – der Kletterführer für das Revier: Vor fast 30 Jahren, 1987 erschien der erste Topo Führer Ruhrgebiet. Im Juni 2016 folgte nun das vierte Update der Kletterbibel für das Revier: Auf insgesamt 256 Seiten dreht sich Alles um Kletterhallen, Kletteranlagen, Felsen, Mauern und Steinbrüche zwischen Mönchengladbach, Dinslaken, Dortmund und Neuss. Dabei berücksichtigt „Klettern Ruhrgebiet 4.0“ so ziemlich jede Klettermöglichkeit der Region: Von der Klettermauer am Mülheimer Ruhrufer bis hin zu den über 400 Routen alleine im Duisburger Landschaftspark Nord. In der aktuellen Ausgabe finden sich so fast 50 Klettermöglichkeiten mit unzähligen sehr unterschiedlichen Routen in nahezu allen Schwierigkeitsgraden. Erste Ausgabe bereits 1987 – die Kletterbibel für das Revier Als 1987 die erste Ausgabe erschien, war das Ruhrgebiet, was das Klettern anging, noch unerforschtes Gebiet. So entstand der erste Kletterführer für die Region mit einfachsten Mitteln: „Gesetzt auf einer Typoschreibmaschine und mit der Hand ausgeschnitten und zurecht geklebt….8 s/w Bilder konnte ich mir leisten und war stolz wie irgendwas über das farbige Titelbild. Das war zu der Zeit alles noch unbezahlbar und dann […]

klettern

revier: bouldern in bochum

Revier: Bouldern in Bochum – verkehrsgünstiger könnte sie kaum liegen, die neue Boulderhalle in Wattenscheid. Zumindest für diejenigen die mit dem Auto unterwegs sind. Vom Bahnhof Wattenscheid ist es dann schon etwas weiter. Doch der Weg lohnt sich – in der BoulderBAR ist der Name Programm. Ein attraktives Trainingsgelände für die Freunde des Kletterns ohne Seil. Das Ganze kombiniert mit einer Bar. Im Sommer 2016 eröffnete die inzwischen nun noch immer beinah knallneue Neoliet Bouderhalle in Bochum-Wattenscheid. In einer ehemaligen Fabrikhalle direkt an der Autobahn-Ausfahrt Wattenscheid-West dreht sich Alles ums, sorry, Klettern ohne Seil. Parkplätze gibt`s daher natürlich direkt vor der Tür, vom Bahnhof Wattenscheid sind es ca. 1000 Meter. Das ist zu Fuß noch gut zu machen: Besonders, wenn man außer Schuhen und sich selbst wenig zu tragen hat. Bouldern in Bochum – Revier auf hohem Niveau Innen ist Alles geräumig, schön, neu und bunt. Und, wie der Name schon sagt, findet sich in der Halle, neben vielen interessanten Routen, auch eine Bar. Sie ist konsequent in das Konzept der Halle integriert: Einige Routen […]

alpin

revier und alpin: pilgern auf hohem niveau

Revier und Alpin: Pilgern auf hohem Niveau: Die beiden Bochumer Alfred Schiske (65, Ev. Gemeinde Harpen) und Bergführer Rüdiger Edling (63) errichteten seit Sommer 2015 den höchsten Kreuzweg der Alpen. In Osttirol, im bei Bergsportlern beliebten Venedigergebiet. Erste Begehung des hochalpinen Kreuzweges Unter dem Motto “Pilgern auf hohem Niveau” wollen sie nun den hochalpinen Kreuzweg erstmalig mit interessierten Wanderern begehen. Dabei steht eine anspruchsvollere und eine leichter begehbare Basisroute zur Wahl. Sie kann auch von Laien gut begangen werden. Die Führung findet vom 1. bis 7. Oktober statt. Start und Ziel ist die Gemeinde Prägraten, Nationalpark Hohe Tauern. Die gesamte Tour ist als Rucksackwanderung konzipiert. Beide Varianten haben die selben Stationen, machen aber, je nach Variante an unterschiedlichen Orten Station. Zwei Varianten – ein Weg Anspruchsvoll sind beide Varianten, denn beide sind insgesamt über 20 Kilometer lang und umfassen zwischen 2.000 und fast 3.000 Meter Auf- und Abstieg. Highlights der sportlicheren Variante sind dabei die Weißspitze mit 3.300 Metern und die Kreuzspitze mit 3.164 Metern. Im Extremfall liegen bis zu 5 verschiedene 3.000er auf der Route. Die […]