Newsticker

revier: der schönste gipfel der niederlande – bergsteigen in holland

Revier: Der schönste Gipfel der Niederlande – Bergsteigen in Holland. Es ist Ende April. Die Alpen vom Tegern- bis zum Königssee liegen wieder unter einer weißen Neuschneedecke. Der Wintereinbruch hat die Lawinengefahr ansteigen lassen. Der Kilimandscharo ist dann doch etwas weit weg, der Everest zu hoch. Die Hütten haben noch keine Saison. Schlechte Zeiten für Bergwanderer und Gipfelstürmer. Doch wie immer gilt: Wer suchet der findet…

Einer der höchsten Gipfel der Niederlande

Warum also in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Schließlich findet sich, direkt hinter der Grenze zu Deutschland, nur eine knappe Autostunde vom Revier, einer der höchsten Gipfel der Niederlande. Selbstbewusst spricht man in der Provinz Gelderland vom höchsten Berg der Provinz als „…de mooiste Top van Nederland“, übersetze: „dem schönsten Gipfel der Niederlande“.

Bergsteigen in Holland – Ponys statt Kühe

Gut, mit 110 Meter Höhe ist das Rozendaalsche Veld der höchste Bereich im Nationalpark Veluwezoom buchstäblich meilenweit von der Baumgrenze entfernt. Aber auch dafür haben die findigen Niederländer eine Lösung gefunden: Hier sorgen Ponys dafür, das quasi keine Bäume wachsen. Sie sind auch optisch ein Ersatz für fehlende Almen oder Kühe. Die Heidelandschaft mit wenigen Büschen und einigen knochigen Bäumen könnte sich daher mit etwas Fantasie durchaus auch oberhalb der 2.000er Marke befinden.

Landschaft und Tierwelt

So oder so, die Landschaft ist reizvoll. Und so bietet der älteste Nationalpark der Niederlande einige interessante Ein- und Ausblicke auf Landschaft Natur und Tierwelt. Die hügelige Landschaft mit Heide, Wald und Sandflächen hat Ihren ganz eigenen Reiz. Sie bietet unzähligen Tierarten, unter Ihnen auch Wildschwein und Rothirsch, ein Zuhause. Zwei Wildbeobachtungsposten und geführte Wanderungen mit Parkrangern bieten tiefere Einblicke.

Der schönste Gipfel der Niederlande – Bergsteigen mal ganz anders

Aber zurück zum Bergsteigen. Wer den Park besucht, sollte unbedingt den Posbank besteigen. Er zählt nicht nur zu den höchsten Gipfeln der Niederlande, sondern bietet bei schönem Wetter einen tollen Ausblick über das Naturschutzgebiet. Außerdem beeindruckt er, bedingt durch seine exponierte Lage über dem Maastal, bei klarem Wetter mit einer imponierenden Fernsicht.

Viele Wege – schöne Runde

Durch den Park führen unzählige sehr gut ausgeschilderte Wanderwege und Fahrradrouten. Unser Tipp ist die „schwarze Route“. Sie beginnt am Besucherzentrum und führt über Hügel, Wald und Heide vorbei an Ponys und Schafen auf den Posbank und von dort zurück zum Ausgangspunkt. Dabei, man mag es glauben oder nicht, geht es stellenweise ganz schön rauf und runter. Dennoch, die nur etwa 5,5 Kilometer lange Strecke macht wirklich Spaß und ist auch mit Kindern oder Hunden gut zu machen.

Tipp für Hungrige

Wer dann noch Hunger hat, kann sich im Pannenkoekhuis Strijland authentisch Niederländisch bewirten lassen. Die Adresse findet Ihr unten…

 


Startpunkt „schwarze Route“

Besucherzentrum Veluwezoom
Heuvenseweg 5a,
6991 JE Rheden
Gelderland
Niederlande
T 0031 (026) 497 91 00
b.veluwezoom@natuurmonumenten.nl

Pannenkoekhuis Strijland

Groenestraat 1
6991 GA Rheden
Niederlande
Geöffnet: täglich von 12:00 – 20:00
letzter Pfannkuchen: 19:40
www.pannekoekhuisstrijland.nl

[Text/Bilder: reviersteiger]

 


revier outdoor: wüste, savanne, fahrradparadies – hoge veluwe